U10

NEWS:

  • Bei prachtvollem Wetter kam es zu einem Klassiker der Jugendliga – Wimpassing gegen Leithaprodersdorf. Und zur Freude der Zuschauer ging es auf leicht rutschigem Untergrund schnell mit einem spannenden Torspektakel los. Die Führung wogte nach schönen Aktionen und tollen Schüssen hin und her, und so ging es mit einem 7:7 in die Pause. Nach einer intensiven taktischen Besprechung zur Pause kamen die Kinder bis in die Haarspitzen motiviert wieder zurück aufs Feld und Wimpassing konnte sich in einer starken Phase auf 12:8 absetzen, welches dann über die Zeit gebracht wurde, auch wenn es dann noch einmal knapp wurde. Am Ende waren 22 Tore zu sehen an dem Tag, und Wimpassing konnte mit 12:10 jubeln.
  • Im dichten Nebel trafen sich am Samstag der SV Wimpassing und Stotzing in der U10 zu einem Spitzenspiel in Stotzing. Bei sehr schnellen Rasenbedingungen hatten die Kinder zuerst manche Herausforderungen mit dem Untergrund zu lösen, doch mit der Zeit kamen sie immer besser ins Spiel, und so entwickelte sich ein spannendes Match, in dem es lange hin und her wogte, und zur Pause stand es 3:3. Nach der taktischen Besprechung mit dem Trainerteam kam der SVW topmotiviert aus er Kabine, und schaffte es, sich einen 2 Tore Vorsprung zu erarbeiten, der dann sicher verwaltet über die Zeit gebracht wurde, und am Ende ein 5:4 für den SVW auf der Anzeigetafel stand. Es war ein tolles Match, fairer Schiedsrichter und gute Stimmung auf der Tribüne, im dichten Nebel von Stotzing.
  • Bei kalten, windigen Herbstbedingungen kam es zum lange erwarteten Duell mit St. Georgen in Eisenstadt. Aber die Kinder ließen sich nicht beeindrucken und legten mit solidem Pressing los. Und dies hatte Erfolg – ein glückliches 1:0 gab allen Selbstvertrauen und die Kinder spielten befreit auf. So kam es schlussendlich zu einem klaren und verdienten 8:1 für Wimpassing in Eisenstadt. Eine top Teamleistung der gesamten Mannschaft.
  • Am 23.9 am Nachmittag, kam es in der U10 Meisterschaft zum Match gegen Stotzing. Und wer dachte, die Kinder sind nach einem langen Schultag müde, der wurde positiv überrascht. Die Mannschaften starteten fulminant mit schnellem Passspiel und tollen Kombinationen und so stand es nach einem offenen Schlagabtausch zur Pause 4:4. Nach intensiven taktischen Besprechungen in der Pause kamen die Wimpassinger Kinder topmotiviert auf den Platz zurück, und haben das schnelle direkte Passspiel fortgesetzt, und in der zweiten Halbzeit den Gegner unter Druck gesetzt. So kam es, dass es am Ende 9:5 für Wimpassing stand, und die Kinder zu Recht über ihre tolle Leistung feiern konnten.
  • 31. August: Bei hochsommerlichen Temperaturen war die U10 zu ihrem ersten Meisterschaftsmatch beim ASV Neufeld. Bei guter Stimmung sahen die mitgereisten Fans ein spannendes, und über weite Strecken tolles Match der Kinder. Das ist Fußball hörte man des Öfteren von den Zuschauerrängen. Am Ende gab es nach einer geschlossen starken Mannschaftsleistung ein gerechtes 5:5 Unentschieden.
  • Am Samstag, den 17.08.2019, durfte sich die U-10 Mannschaft des SV Wimpassing beim Geza Gallos Gedenkturnier in Neufeld mit namhaften Vertretern der österreichischen Bundesliga sowie Teilnehmern aus Kroatien sowie Ungarn messen. Dieses Turnier ist dem bekanntesten Fußballexport des Gastgebers gewidmet, welches nun bereits zum fünften Mal stattfand. Die Duelle wurden zu Beginn in 4 Gruppen mit je 6 Mannschaften ausgetragen. Der SV Wimpassing zog ein schweres Los und musste in Gruppe A gleich gegen drei Bundesliga-Vereine antreten. Zum Auftakt und nahezu direkt aus der Sommerpause griff der SVW im ersten Spiel gegen Bad Vöslau in das Turniergeschehen ein, welches leider gleich mit einer Niederlage endete. Die anschließenden Partien gegen den SK Rapid Wien und die Wiener Austria endeten ebenfalls mit einer Niederlage, wobei ein Sieg hier eine große Überraschung gewesen wäre. Dennoch hat sich der SVW hier keine Blöße gegeben und hat es seinen vermeintlich überlegenen Gegnern teilweise sehr schwer gemacht, so ist gegen den SK Rapid Wien sogar auch ein Tor gelungen. Ein 1:1 gegen den Wiener Sportclub im dritten Spiel ließ die Mannschaft wieder auf eine bessere Platzierung hoffen. Nachdem im letzten Spiel der Gruppenphase gegen die Juniors OÖ (Anm.: U10 des LASK) allerdings auch eine Niederlage zu verkraften war, fand das Turnier für den SVW mit den Platzierungsspielen um die Plätze 17-24 seine Fortsetzung. Das notwendige Glück fehlte dann leider ebenfalls im folgenden Spiel gegen St. Pölten, welches mit einem 0:3 endete. Erst gegen den Lokalrivalen aus St. Georgen/Eisenstadt mochte endlich ein Sieg gelingen (3:1). Nach einem weiteren Sieg im letzten Spiel um Platz 21 kam das U10-Team des SV Wimpassing dann richtig in Fahrt. Das Spiel gegen die Spg Juniors aus Schattendorf konnte mit einem 2:1 für den SVW entschieden werden. Somit fand dieses Top-Event schlussendlich einen versöhnlichen Ausgang und bleibt den Teilnehmern hoffentlich noch lange in guter Erinnerung.
  • 22.Mai: Auswärtsspiel gegen Leithaprodersdorf. Wir sind schon in der 1. Spielminute 0:1 in Führung gegangen und haben das Spiel unter Kontrolle gebracht. In der 9. Minute hat uns der Gegner durch eine Unachtsamkeit das 1:1 geschossen dadurch wurde das Spiel wieder spannend. Es war ziemlich ausgeglichen obwohl nie wirklich das Gefühl aufkam das wir das Match verlieren könnten. Pausenstand 2:3 für uns. Nach dem Wechsel waren wir klar besser und konnten schnell auf 2:6 stellen. Die Heimmannschaft konnte noch einmal durch 2 schnelle Tore uns herausfordern. Aber am Ende waren wir 6:8 erfolgreich. Ein verdienter Sieg.
  • 19. Mai: Heimspiel gegen Kittsee. Nach dem spannenden Auswärtsspiel gegen Kittsee bei dem wir in der letzten Spielminute den Ausgleich hinnehmen mussten (5:5), konnten wir wieder in einem sehr spannenden Spiel diesmal die Mannschaft aus Kittsee mit 5:4 verdient besiegen. Unsere Spieler haben sehr konzentriert gespielt und auch in hektischen Situationen kühlen Kopf behalten. Weiter so!
  • 26. Jänner: Im ersten Match beim Turnier in der tollen Halle mit Kunstrasen in Ritzing waren die Kinder noch nicht zu 100% wach, konnten aber ein 1:1 erringen. Im zweiten Spiel folgte eine deutliche Leistungssteigerung und ein klarer Sieg war die Folge. Danach ging es gegen einen der Turnierfavoriten, Rapid Oberlaa. Nach langem Kampf setzte sich leider Rapid doch noch deutlich durch. Zum Abschluss der Gruppenphase und der Möglichkeit, diese auf Rang zwei abzuschließen, setzte es leider noch eine knappe Niederlage. So wurden wir dritter und spielen somit um den 5. Platz. Dieses Finalmatch konnten wir im Elfmeterschießen nach zweimaliger Verlängerung gewinnen.
  • 13. Jänner: Am Sonntag spielte die U9 beim Badener U9-A Turnier mit. Gegner waren die Mannschaften Casino Baden, Oberwaltersdorf II, Ebreichsdorf II, Kottingbrunn I und Trumau. Die Kinder konnten sehr erfolgreich in das Turnier starten und gewannen der ersten beiden Spiele gegen Casino Baden und Oberwaltersdorf. Dann kam jedoch das schwere Match gegen den Turnierfavoriten, dass leider nach einem tapferen Kampf verloren ging. Doch die Kinder schafften gleich im nächsten Match nach einem 0:2 Rückstand noch einen deutlichen 6:2 Sieg gegen Kottingbrunn. Zum Abschluss kam es zu einem knappen 1:0 gegen Trumau. Somit wurde die U9 Turnierzweiter und hat nun mit 12 Punkten aus 5 Spielen die Chance, sich als bester Turnierzweiter für das Finalturnier der besten 4 U9 Mannschaften zu qualifizieren.

SPIELER: SPIELER: TRAINER:
  • Lena Niehrig
  • Niklas Weber
  • Valentin Hödl
  • Lukas Cabala
  • Alexander Schmidt
  • Alexander Grzesicki
  • Fabian Fischer
  • Thomas Knispel
  • Simon Leitgeb
  • David Resch
  • Leon Schmitner
  • Steffen Karlik
  • Loris Meister
  • Raphael Langer
  • Thomas Großmaier

Trainer: Hans Leitgeb (Tel. 0676 82614645)
Co-Trainer: Helmut Knispel (Tel. 0699 17092478)

Please enter Google Username or ID to start!
Example: clip360net or 116819034451508671546
Title
Caption
File name
Size
Alignment
Link to
  Open new windows
  Rel nofollow