Mönchhof-SVW 0:0

Im letzten Spiel der Herbstsaison mussten wir die Reise zum direkten Tabellennachbarn aus Mönchhof antreten, wo mit Theo Koch ein Ex-Urgestein seinen Dienst verrichtet. Coach Rotpuller vertraute der Elf der Vorwoche und diese machten zu Beginn ihre Sache recht gut. Man hielt den Gegner weit vorm Tor weg und hatte ein Plus an Ballbesitz. Dennoch vermochte man die dicht gestaffelte Abwehr der Heimischen kaum zu durchbrechen.

Erst nach gespielter halber Stunde fand man eine Möglichkeit vor, die die Bezeichnung 100%ige verdient hatte. Touati bricht auf der Außenbahn durch und bringt eine punktgenaue Flanke zur Mitte, wo Prekop am Fünfer alleinstehend weit am Ziel vorbei köpft. Kurz darauf kann die Mönchhofer Abwehr nur kurz klären, Krkoska setzt zum Volley an, sein Versuch findet sich aber im Sicherheitsnetz wieder.

Mit Wiederanpfiff wendet sich das Blatt. Das Spiel ist nun zusehends zerfahren. Lukic kann alleine auf weiter Flur auf dem tiefen Terrain kaum Bälle sichern und die Heimischen kommen auf. Kurz vor Ende brennt es lichterloh in unserem Strafraum, Leeb kann mit Touati vereint aber das Gröbste verhindern. In der Nachspielzeit hatte dann Krkoska nach einem Lauf auf der Seite den Dreier am Fuß, am Ende blieb es aber beim torlosen Unentschieden, dass dem Gezeigten wohl auch entsprach.

Wimpassing begann gut und schien das Spiel unter Kontrolle zu haben. Mit den beiden vergebenen Top-Möglichkeiten hatte man aber sein Pulver verschossen und hatte gegen Ende der Partie Glück, nicht noch als Verlierer vom Platz zu gehen, auch wenn die letzte Chance wieder uns vorbehalten war. Die Punkteteilung war im Endeffekt wohl als gerecht zu betrachten und entsprach weitestgehend dem Gezeigten, dass wohl auch den regen-nassen Verhältnissen geschuldet war.

Mit dem Punkt konnte man also leben und fröhlich die Heimreise antreten, in einem Spiel, wo sich sogar ein Fan-Bus zur Unterstützung auf die Reise machte. Durch das Unentschieden blieb man im 5. Spiel in Folge ungeschlagen und überwintert damit auf einem einstelligen Tabellenplatz, wo die Luft nach hinten aber dünner ist, als der Blick nach oben. Deshalb gilt es im Winter hart zu arbeiten, um einen besseren Saisonstart hinzulegen, als im Sommer, damit man nicht wieder von Beginn an im Abstiegskampf feststeckt.


U23 Mönchhof – SVW 1:1 (1:1)

Auch die zweite Garde konnte endlich wieder mal anschreiben und dass obwohl man einen Fehlstart hinlegte. Denn fast mit dem ersten ernstzunehmenden Angriff gingen die Hausherren in Front. Der SVW brauchte lange um den Respekt abzulegen und konnte mit dem Pausenpfiff durch Langer ausgleichen, der ein Wintersperger Zuspiel perfekt verarbeitete.

Im zweiten Spielabschnitt war man dann das dominierende Team, Langer, Reiter & Co vergaben aber etlich gute Einschussmöglichkeiten und mussten sich am Ende bei Sorger im Tor bedanken, dass man ein Remis holte. Es war aber nach langem wieder mal ein besserer Auftritt unseres jungen Teams, dass die Leerläufe abschalten muss, damit man auch wieder siegreich durchs Leben schreitet.

Please enter Google Username or ID to start!
Example: clip360net or 116819034451508671546
Title
Caption
File name
Size
Alignment
Link to
  Open new windows
  Rel nofollow