UNIQA ÖFB Cup Viertelfinale – SK Sturm Graz – SVW 3:0 (1:0)

Im Viertelfinale des UNIQA ÖFB Cups mussten wir bei der Bundesliga-Spitzenmannschaft Sturm Graz ran und die Vorzeichen waren nicht die Besten. Schließlich konnte man bis dahin weder auf Rasen trainieren, geschweige denn spielen. Dennoch lies man sich nicht beirren, startete bereits um 9 Uhr das Vorhaben, residierte im schönen Ramada in Graz und lief pünktlich um 18:00 Uhr ein, um als David gegen Goliath zu bestehen.

Doch bereits nach wenigen Augenblicken war der Traum bereits zu Ende, als Philipp Huspek eine Alar Vorgabe verwertet. Unsere Jungs steckten aber nicht auf, kämpften wacker und konnten einige Nadelstiche setzen, ohne aber ernsthaft den gegnerischen Torhüter zu prüfen. Mit einem knappen Rückstand ging es dann auch in die Halbzeit, aus der erneut die Hausherren besser starteten. Peter Zulj zirkelt den Ball sehenswert ins Kreuzeck. Damit war es um uns geschehen, der dritte Treffer durch Jakob Jantscher nur mehr Draufgabe.

Dennoch verkaufte sich unser Team wacker, kämpfte bis zum Ende und hielt im Rahmen seiner Möglichkeiten mit. Großartiges Lob auch an unsere zahlreich mitgereisten Fans, die für gute Stimmung sorgten und deren „Hier regiert der SVW!“ trotz des fanatischen Heimanhangs zu vernehmen war!

Damit ist das Cup-Märchen ausgeträumt, wird aber für immer seinen Platz als größter Erfolg in der SVW Historie Platz finden!

Zum Spielbericht des SK Sturm Graz!

 

Please enter Google Username or ID to start!
Example: clip360net or 116819034451508671546
Title
Caption
File name
Size
Alignment
Link to
  Open new windows
  Rel nofollow