BFV-Cup Neudörfl – SVW 1:3 (1:2)

Der SVW traf in der 2. Runde des BFV-Cup auswärts auf den SC Neudörfl und hatte eine harte Nuss zum Knacken, denn die Hausherren präsentierten sich äußerst aggressiv und beherrschten die Anfangsminuten. Die frühe Führung durch Horvath, der alleine vor Dau die Nerven behielt, dem Spielverlauf entsprechend.

Erst nach 20 Minuten besann sich Wimpassing seiner spielerischen Stärke und kam besser in die Begegnung, auch da der Gegner seinem aufwändigen Spiel Tribut zollen musste. Marzinger setzt sich auf der Seite sehenswert durch und seine Hereingabe wird von Egharevba über die Linie bugsiert (36′). Kurz vor dem Pausentee tritt Sistek zur Ecke an und Topic köpft ein (40′). Damit war das Spiel gedreht und man dachte an ruhigere zweite 45 Minuten.

Neudörfl glaubte aber an weiterhin an seine Chance und spielte auch im zweiten Spielabschnitt mutig nach vorne. Die größte Möglichkeit, als ein Fernschuss von der Stange zurück auf Torhüter Dau prallt, dieser aber mit einem schnellen Reflex den Ball noch vor der Linie unter Kontrolle bringt. Der SVW ist nur mehr im Konter gefährlich, die Gastgeber wirken aggressiver, präsenter. Einer dieser Konter wird aber erneut von Egharevba im Kasten untergebracht und stellt die Weichen endgültig auf Sieg.

Der Zuseher bekommt dennoch noch eine spannende Schlussviertelstunde geboten, vor allem eine farbenfrohe, denn Neudörfl gibt sich weiter nicht auf, Wimpassing hält forsch dagegen und die neu ins Spiel gekommenen Iacob wie Schiller sehen noch die Ampelkarte.

Am Ende reicht es für den Aufstieg, aber die Hausherren verkauften sich teuer und machten uns das Leben mehr als schwer …

Please enter Google Username or ID to start!
Example: clip360net or 116819034451508671546
Title
Caption
File name
Size
Alignment
Link to
  Open new windows
  Rel nofollow