Schattendorf – SVW 1:1 (1:0)

Richtige Freude kam im SVW Lager nach dem Remis beim SV-Schattendorf nicht wirklich auf, obwohl man den ersten (!) Auswärtspunkt in der heurigen Saison anschreiben konnte. Die Heimischen überraschten uns mit ihrem Angriffselan, waren die mutigere Elf und die Führung nach einer Viertelstunde durch Bali nicht unverdient. Die Kernal-Mannen schienen durch den Gegentreffer geschockt, defensiv zeigte man ungewöhnliche Schwächen, offensiv wusste man nur wenige Bälle zu behaupten.
In der Halbzeit wurde umgestellt, Hakim Touati und Lukas Kleibensturz sollten die Wende bringen. Fortan war es ein Spiel auf ein Tor, dennoch waren die Hausherren beim Konter gefährlich, Goalie Dau aber an diesem Abend mit Abstand der beste Mann am Feld.
Wimpassing bemühte sich redlich, Egharevba hatte jedoch mit einem Dribbling, einem abgeblockten Geschoss wie einem Stangenschuss Pech. Als Spanel kurz nach seiner Einwechslung nach Polacek Flanke im zweiten Versuch den Ausgleich erzielt, versuchte man noch den Dreier einzufahren, ohne Erfolg. So musste man sich mit dem ersten Punktgewinn auswärts in der laufenden Meisterschaft zufrieden geben und lachende Gesichter gab es an diesem Abend kaum, denn der Punkt nutzte beiden Teams herzlich wenig.

Please enter Google Username or ID to start!
Example: clip360net or 116819034451508671546
Title
Caption
File name
Size
Alignment
Link to
  Open new windows
  Rel nofollow